Nov. 2012: Was Sie schon immer über das Zaubertal wissen wollten

Quiz-Show von und für Zaubertaler und Friends

Am 16. November lud der Zaubertaler Kulturverein zu einem Heimatabend der ganz speziellen Art, nämlich einer  erweiterten „Quiz-Show“. Und dem Motto „Was sie schon immer über das Zaubertal wissen wollten“ folgten zahlreiche interessierte Einheimische – die Tagesheimstätte Leonding war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Bereits der Auftakt machte eines klar: Wer braucht die „Millionen-Show“ wenn es die „ZAK-Show gibt“. Tapfer stellten sich die Freiwilligen aus dem Publikum den heiteren bis durchaus kniffligen Fragen rund um das Zaubertal. Und auch wenn es am Ende keine Millionen zu gewinnen gab: Viel Neues war über die eigentliche bekannte Umgebung zu erfahren – und das Wissen über die eigene Herkunft ist mit Sicherheit ein ganz besonderer Schatz.
Für den historischen Rückblick war an diesem Kulturabend der Ahnenforscher Gerhard Tolar verantwortlich. In eindrucksvoller Weise schilderte Tolar die Entwicklung des Zaubertals. Doch auch musikalisch wurden die Gäste an diesem Abend wieder ganz besonders verwöhnt. Neben dem Chor Vocalinare, der die „Zaubertal is a wonderful place“ zum Besten gab, sorgte vor allem die musikalische Adaption des Reinhard Fendrich Klassikers „I am from Austria“ für Begeisterung unter den Zuhörern:  „Sog i am Mensch der Welt voi Stolz und wann ihr woits a ganz allan: I bin vom Zaubertal“.
Viel gab es an diesem Abend auch zu erzählen: Geschichten aus dem Zaubertal, vorgetragen von Zaubertalern. Ganz besonders wurde die Veranstaltung vor allem durch die zahlreichen historischen Fotos und Texte, die für diesen Abend von den vielen Interessierten zusammen getragen wurden. Bevor der Heimatabend am leckeren Buffet seinen Ausklang fand, galt es aber noch den heimlichen „Zaubertrank“ der Zaubertaler „blind“ zu verkosten. Unter mehreren Biersorten musste das allseits beliebte „Zaubertaler Altbier“ herausgeschmeckt werden. Aber auch das ist für einen waschechten Zaubertaler kein Problem.